Hallo, ich bin Folkert Degenring.

Wenn Sie mehr wissen möchten, lesen Sie weiter.

Ich bin als Projektmanager an der Universität Hohenheim beschäftigt. Vor meiner aktuellen Tätigkeit habe ich unter anderem als freiberuflicher Kommunikationstrainer gearbeitet, und nebenberuflich biete ich weiter Trainings und Seminare auf diesem Gebiet an. Ich bin promovierter Literaturwissenschaftler, und ich habe als Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen deutschen Universitäten gearbeitet. Derzeit ist die Literaturwissenschaft aber nicht mein Beruf, sondern meine private Leidenschaft.
Auf den ersten Blick ist meine Erwerbsbiographie nicht unbedingt geradlinig. Während meines gesamten Berufslebens habe ich mich aber konstant mit der Analyse von Strukturen und Mustern beschäftigt, mit der Frage, wie aus Strukturen und Mustern Bedeutung entsteht, und mit der Vermittlung meiner Einblicke in diese Zusammenhänge. In der einen oder anderen Form hat Wissensvermittlung stets eine Rolle in meiner beruflichen Laufbahn gespielt.

Bildungsprojektmanagement

Aktuell setze ich mich mit der akademischen Lehre aus einer administrativen Perspektive auseinander. Als Projektmanager koordiniere und leite ich ein Team, das Strukturen und Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre weiterentwickelt. Dabei kann ich von meiner eigenen Erfahrung als Lehrender profitieren. Zu meinen Aufgaben gehört:

  • Koordination und Lenkung eines fakultäts- und bereichsübergreifenden Teams
  • Beförderung des Austauschs zwischen den Fakultäten und zentralen Bereichen
  • Organisation und Durchführung thematischer Workshops
  • Projektcontrolling und Finanzplanung
  • Kommunikation mit Stakeholdern
  • Entwurf und Implementierung von OPDCA-Zyklen auf verschiedenen Organisationsebenen

Kommunikationstraining

Mit der Frage, wie Menschen miteinander zu welchem Zweck kommunizieren, habe ich mich schon während meines Studiums auseinandergesetzt. Wie Kommunikationsfähigkeiten konkret vermittelt werden können, ist im Jahr 2008 mit der Entwicklung eines Ausbildungsprogramms für studentische Tutorinnen und Tutoren eine relevante Frage für mich geworden. Ab diesem Zeitpunkt habe ich verschiedene Kommunikationskurse und -trainings für Studierende und Fachkräfte durchgeführt, die sich mit einem breiten Themenspektrum beschäftigen:

  • Modell kommunikativer Kompetenzen
  • Gesprächsführung
  • verbale und non-verbale Kommunikation
  • zielgerichtetes Fragen und aktives Zuhören
  • Aufgaben delegieren
  • Feedback geben
  • Probleme analysieren
  • selbstbewusst Kommunizieren
  • Verhandlungssituationen und -stile
  • Konfliktsituationen erkennen
  • intendierte und ungewollte Botschaften
  • Emotionen und impulsgesteuerte Kommunikation
  • Deeskalierende Kommunikation
  • Transaktionsanalyse
  • Andere Beeinflussen
  • Einflussverhalten
  • ausgewogene Kommunikationsziele
  • Literaturwissenschaft

    Auch wenn ich zurzeit nicht als Universitätsdozent arbeite, identifiziere ich mich immer noch mit meinen akademischen Fächern und begreife mich als Geisteswissenschaftler. Aus der kritischen Auseinandersetzung mit ganz unterschiedlichen literarischen Texten, deren Bedeutung in einem über das geschriebenen Wort weit hinausgehenden kulturellen Raum entsteht, ziehe ich nach wie vor eben so viel Vergnügen wie aus dem einfachen Einlassen auf gut erzählte Geschichten. Eine vollständige Aufzählung meiner Publikationen und ausgewählte Konferenzbeiträge finden Sie hier.

    Ausgewählte Konferenzbeiträge
    Jahr Titel
    2018
    "Agricultural Futures: Agriculture, Science, and Speculative Literature." Annual Conference. British Society for Literature and Science. Oxford Brookes University, United Kingdom.
    2017 "Eine Moralische Pornographie? Angela Carters The Infernal Desire Machines of Dr Hoffman." Erotik in Literatur und Theater. University of Kassel, Germany.
    2017
    "Breakthroughs and Catastrophes: Ethics and Science in Greg Egan's Science Fictions." Annual Conference. British Society for Literature and Science. University of Bristol, United Kingdom.
    2015
    "Life, the Universe, and Everything: Spatial and Temporal Scales in Science Fiction." Annual Conference: SCALE. Society for Literature, Science and the Arts, Europe. University of Malta, Valletta, Malta.
    2015
    "Age, Intersectionality, and Literature: Sketching a Framework for the Analysis of Age in Contemporary Fiction." Ageing: Histories, Mythologies, Taboos. University of Bergen, Norway.
    Ausgewählte Publikationen
    Jahr Titel
    2016

    "Ein Schimmern zwischen den Zeilen." Garten + Landschaft – Zeitschrift für Landschaftsarchitektur 126.3 (2016). 38-39. Print.
    2015 Dark Nights, Bright Lights: Night, Darkness and Illumination in Literature. Berlin: De Gruyter. Print. With Susanne Bach.
    2015
    "On Behalf of the Dark? Functionalisations of Light Pollution in Literature." Dark Nights, Bright Lights: Night, Darkness and Illumination in Literature. Eds. Susanne Bach and Folkert Degenring. Berlin: De Gruyter. Print.
    2015
    Intersektionalität und Forschungspraxis: Wechselseitige Herausforderungen. Münster: Westfälisches Dampfboot. Print. With Mechthild Bereswill and Sabine Stange.
    2015
    "'a man to whom everything in life had come easily': Eine intersektionale Skizze zu John Lanchesters Capital: A Novel." Intersektionalität und Forschungspraxis: Wechselseitige Herausforderungen. Eds. Mechthild Bereswill, Sabine Stange & Folkert Degenring. Münster: Westfälisches Dampfboot. 134-153. Print.

    Kontakt

    Haben Sie Fragen? Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!